BTTB - Back To The Basics

BTTB-Schedule 12/2004

   BTTB - Back To The Basics
02.12.   BTTB - Back To The Basics
03.12.   BTTB - Back To The Basics
16.12.   BTTB - Back To The Basics
21.12.   BTTB - Back To The Basics
30.12.   BTTB - Back To The Basics
  
BTTB-X-Series
03.12.   BTTB-X-Series: Blockhead neu!
03.12.   BTTB-X-Series: Beyond There neu!
21.12.   BTTB-X-Series: Mark Rae neu!
21.12.   BTTB-X-Series: Bong
  
BTTB - Documentations
03.12.   Weekly Operation: HipHop History pt. 1 - 1979-1984
10.12.   Weekly Operation: HipHop History pt. 2 - 1984-1989
11.12.   BTTB-Documentation: 12 Jahre BTTB: 1994-1995
17.12.   Weekly Operation: HipHop History pt. 3 - 1989-1993
24.12.   Weekly Operation: HipHop History pt. 4 - 1993-1999
31.12.   Weekly Operation: HipHop History pt. 5 - 1999-2004
  
Parties
08.12.   Party: HH-Deejays im Waagenbau
10.12.   Party: 7"-Party mit dem 7Inchspektor und dem Vinylizer in der Astrastube
  
ältere Monatsprogramme
Vom 16. bis 25. September kann man ByteFM in Hamburg per UKW 91,7 MHz empfangen - tgl von 5 bis 21 Uhr



 Do, 02.12.2004  
 02-03 Uhr  
NDR  
BTTB - Back To The Basics
Der Vinylizer präsentiert Neuheiten auf NDR Info. Diesmal mit einem Ausschnitt aus der besten käuflich zu erwerbenden Mix-CD des Jahres: The Trip von Tom Middleton. Außerdem mehr Musik vom Krikl-Krakl-Label, aus den schönen Alben von Nouvelle Vague und Kelpe sowie von einer tollen Maxi von Funkstörung, die ich an die erste Person verschenke, die mich am Mittwoch dem 8.12. im Waagenbau darauf anspricht. Außerdem eines der schönsten Stücke die ich ein Jahr lang übersehen habe: Colder mit Crazy Love. Super! Das verschenk ich aber nicht...
[Livestream: go to www.ndrinfo.de and click on "Livestream starten" in the right column]

Tracklisting:
Painplanet / Richgirls + AZE - "Mature" (Krikl-Krakl 2004)
Kelpe - "Grappling Hook" (DC 2004)
Funkstörung + Quadraceptor & Doseone - "Basic P.P.O. Blues" (Stud!o K7 2004)
Kelpe - "Sylvania" (DC 2004)
The Real Tuesday Weld - "The Eternal Seduction Of Eve" (Play It Again Sam 2004)
Nouvelle Vague + Melanie Pain - "This Is Not A Love Song" (Peacefeast 2004)
Troubleman + Nina Miranda - "Paz" (Far Out 2004)
Dusty Springfield - "Spooky" (Philips 1970)
Tom Middleton presents The Trip (Recommended Mix-CD on Family Rec)
Pearl and Dean - "Intro" (No Info)
David Matthews - "Main Theme From Star Wars" (CTI 1977)
The Mohawks - "Mony Mony" (No Info)
Spanky Wilson - "Sunshine Of Your Love" (No Info)
End of Tom Middleton's Trip-Excerpt
Etienne De Crecy - "Super Discount 2: Audio Galaxy" (Disques Solid 2004)
Soulwax + Nancy Whang - "NY Excuse" (Play It Again Sam 2004)
Sly & Robbie - "Shock Absorber Dub" (Palm Beats 2004)
Colder - "Crazy Love" (Output 2003)

 Fr, 03.12.2004  
 17-19 Uhr  
FSK  
Weekly Operation: HipHop History pt. 1 - 1979-1984
Die FSK Weekly Operation präsentiert 25 Jahre HipHop-Geschichte in 5 Teilen. Heute Teil 1: 1979-1984 mit Flowsun und B-Aware
Im ersten Teil der Reihe zur HipHop-Geschichte geht es um die Jahre 1979 bis 1984, die vor allem durch die sogenannte Old School geprägt war. Auch wenn die erste HipHop-Maxi von der Sugarhill Gang kam, einem Trio das mit der damaligen HipHop-Szene im New Yorker Stadtteil Bronx eigentlich nicht viel zu tun hatte, so erschienen in der Folge doch einige Platten von den Leuten, die maßgeblich an der Entwicklung von HipHop in den Jahren vor 1979 beteiligt waren. Unter anderem waren das Afrika Bambaataa, Grandmaster Flash and The Furious Five, Kool DJ Herc (der allerdings keine Platten veröffentlicht hat), Kurtis Blow, The Funky Four Plus One More sowie The Treacherous Three. Inhaltlich ging es zunächst nur um die beste Party, den besten DJ und den besten MC, aber als Grandmaster Flash mit "The Message" erfolgreich war, einem Song in dem der Überlebenskampf im Ghetto thematisiert wird, kamen auch andere auf die Idee, ähnliche Themen aufzunehmen. Allerdings blieb es meistens bei Zustandsbeschreibungen - nur selten kam es zu Lösungsvorschlägen oder Alternativen. Auch die Beats veränderten sich in den ersten fünf Jahren - zunächst basierten sie meistens auf bekannten RnB-Hits, die in diesen Tagen in den Charts waren. Mit "Planet Rock" von Afrika Bambaataa erblickte aber auch eine stark von Kraftwerk inspirierte Electro-HipHop-Variante das Licht der Clubs. Und in diesem Bereich kam es auch schnell zu erfolgreichen Projekten die nicht aus NY, sondern aus LA stammten, so etwa die World Class Wreckin' Crew deren DJ heutzutage als Dr. Dre bekannt ist.

Tracklisting:
playlist not (yet) available

 Fr, 03.12.2004  
 23-01 Uhr  
Tide  
BTTB - Back To The Basics
Der Vinylizer präsentiert zwei Stunden Musik - diesmal gemixt von Blockhead und DJ Kam:

Tracklisting:
playlist not (yet) available

neu! BTTB-X-Series: Blockhead
In der ersten Stunde hört ihr heute einen Mix, den man bei der Blockhead Tour erhalten konnte. Er wurde live in New York aufgenommen und zeigt wie genial dieser Mann mit Beats umgeht. Nach wie vor ist sein Album "Music by Cavelight" ein Kauftipp!

Tracklisting:
playlist not (yet) available

neu! BTTB-X-Series: Beyond There
72 Records Heute ein weiterer Mix von der Beyond There Crew aus London - diesmal mit DJ Kam am Mixer. Ein Tracklisting gibt es leider nicht, aber der Mix enthält Stücke von Beyond There, Just Four, Grandmaster Flash, Spyder-D, Kurtis Blow, Manzel, Fonda Rae, T-Ski Valley, Tom Tom Club, Kenny Dope und anderen.



Tracklisting:
playlist not (yet) available

 Mi, 08.12.2004  
 21-08 Uhr  
Party  
Party: HH-Deejays im Waagenbau
Das DJ Duell zwischen dem Vinylizer und Datamat endete im Juli mit einem eindeutigen Unentschieden. Als neutralen Beobachter haben die beiden für die HH-Deejays Reihe im Hamburger Waagenbau Sebastian Buchholz eingeladen. Der Hamburg-Rückkehrer Sebastian spielt Minimal-Techno und hat neben einer viel beachteten Veröffentlichung auf Textone 2004 bereits Mitte der Neunziger zahlreiche Veröffentlichungen auf verschiedenen Labels im Rheinland. Der Vinylizer hat viele Schätze aus seiner unerschöpflichen Plattensammlung gezaubert und steht bereit, um gegen den Laptop-Mix des Datamat anzutreten. Was für dich dabei rauskommt? Party!


 Fr, 10.12.2004  
 17-19 Uhr  
FSK  
Weekly Operation: HipHop History pt. 2 - 1984-1989
Die FSK Weekly Operation präsentiert 25 Jahre HipHop-Geschichte in 5 Teilen. Heute Teil 2: 1984-1989 mit dem Vinylizer
1984 war den Heroen der Old School der Erfolg soweit zu Kopf gestiegen, dass neue Ideen ausblieben und die Musik Gefahr lief, langweilig zu werden. Die Rettung kam als Duo: DJ Run und DMC, zusammen nannten sie sich Run DMC, brachten 1983 "It's Like That" raus, eine Single die vor allem wegen der B-Seite "Sucker MCs" wie eine Bombe einschlug. Der harte Sound definierte Rap neu und gilt als der Beginn der sogenannten New School. Die vielleicht wichtigste Erfindung von Run DMC war die Benutzung von Rock-Breaks, damals entscheidend um auch junge Weiße für Rap zu begeistern. Ihre zweite LP hatte dann auch den provozierenden Namen "King Of Rock". Und der Einfall Aerosmith mit Run DMC zusammen zu bringen, war an Genialität kaum zu überbieten. Das Ergebnis war eine neue Version von "Walk This Way" mit der Stimme von Steve Tyler und der Gitarre von Joe Perry (die wirklichen Texter dieses Stückes). Der Erfolg von Run DMC ebnete weiteren Projekten den Weg, die in der Mehrzahl ihre Platten auf Def Jam, dem Label von Runs Bruder Russel Simmons veröffentlichten: LL Cool J "I Need A Beat" machte dort als erste Def Jam Single den Anfang, und es folgte "Rock Hard" von den Beastie Boys - beide mit außerordentlichem Erfolg. Die wohl wichtigste Gruppe, die auf Def Jam veröffentlichte, war aber ohne Zweifel Public Enemy. Als Logo wählen sie einen jungen Schwarzen im Visier eines Polizeigewehrs und 1987 erscheint ihre erste LP "Yo! Bum Rush The Show" mit vielen kritischen Texten, denen auch Taten folgten - so geben Public Enemy Konzerte in Gefängnissen, beteiligen sich an Konzerten für Obdachlose und so weiter. Aber nicht nur Def Jam definierte die New School - der wohl wichtigste Produzent dieser Tage war Marley Marl, der Kopf der sogenannten Juice Vrew die aus Queens stammt und zu der u.a. Roxanne Shanté, Biz Markie, Big Daddy Kane, Kool G Rap & DJ Polo und MC Tragedy gehörten. Weitere Protagonisten waren KRS-1 / Boogie Down Productions, Eric B & Rakim, EPMD, Doug E. Fresh, Slick Rick usw, sowie Ice-T und NWA als wichtigste Vertreter von Los Angeles.

Tracklisting:
Tommy Koi - "BTTB-Intro" (BTTB 2002)
Grandmaster Flash & The Furious 5 - "The Message" (Sugarhill 1982)
Run DMC - "It's Like That" (Profile 1983)
Run DMC - "Sucker MCs" (Profile 1983)
Run DMC - "Here We Go (live at The Funhouse, NYC, Aug 5th, 1983)" (Profile 1983)
Run DMC - "Jam Master Jay" (Profile 1983)
T-La Rock & Jazzy Jay - "It's Yours" (Def Jam 1984)
LL Cool J - "I Need A Beat" (Def Jam 1984)
Beastie Boys - "Rock Hard" (Def Jam 1984)
Run DMC - "Walk This Way" (Profile 1986)
Run DMC - "Peter Piper" (Profile 1986)
Beastie Boys - "Fight For Your Right" (Def Jam 1986)
LL Cool J - "Rock The Bells" (Def Jam 1985)
Roxanne Shante - "Roxanne's Revenge" (Pop Art 1984)
MC Shan - "The Bridge" (Cold Chillin' 1986)
Eric B. & Rakim - "Eric B is President" (Zakia 1986)
Boogie Down Productions - "My 9mm Goes Bang" (B Boy 1986)
Stop The Violence Movement - "Self Destruction" (Jive 1989)
Public Enemy - "Public Enemy #1" (Def Jam 1987)
Public Enemy - "Rebel Without A Pause" (Def Jam 1988)
Stetsasonic - "Talkin' All That Jazz" (Tommy Boy 1988)
Beyond There - "BTTB-Theme (Outro)" (BTTB 1998)

 Fr, 10.12.2004  
 22-08 Uhr  
Party  
Party: 7"-Party mit dem 7Inchspektor und dem Vinylizer in der Astrastube
Batterieplattenspieler für Singles, 1959 Die 7"-Partys vom 7"Inchspektor werden von Mal zu Mal erfolgreicher und nachdem die Astrastube bei den letzten Terminen fast aus allen Nähten platzte, können wir uns kaum vorstellen was heute passieren wird. Auf jeden Fall hört ihr massenhaft 7-Inches, also die kleinen Platten mit großem Loch. Der Vinylizer hat seit seinem letzten Gastauftritt bei dieser Reihe ein paar Großeinkäufe gemacht und seine 7-Inch-Sammlung mindestens verdreifacht, so dass ihr gespannt sein dürft, was wir alles dabei haben. Auf jeden Fall - soviel sei verraten - viele Hits aus den 80ern... wobei hinzugefügt werden muß, dass wir unter "Hits" sowas wie Eric B & Rakim, Beats International, Beatmasters, Tyree usw verstehen.


 Sa, 11.12.2004  
 21-23 Uhr  
FSK  
BTTB-Documentation: 12 Jahre BTTB: 1994-1995
DJ Shadow - Lost & Found Das wird hart. Wie sollen all die Platten, die wir zwischen September 1994 und 1995 gut fanden in nur zwei Stunden Sendezeit passen? Damals passierte musikalisch soviel, dass das kaum geht. Hier nur ein paar der Namen, die in dieser Zeit ihre "first appearance" bei BTTB hatten: Black Moon, Notorious BIG, DJ Shadow, Leviticus, UK Apachi & Shy FX, Elisabeth Troy, The Roots, Ed Rush, Autechre, T. Power, Method Man, DJ Krush, DJ Zinc, Goldie, Tricky, Da Bushbabees, Silent Poets, U.N.K.L.E., Tosca, Nine, Mobb Deep, Der Tobi und das Bo, Strange Cargo, Show & AG, Money Mark, Earthling, Smif-N-Wessun, Fatboy Slim, Kruder & Dorfmeister, Chemical Brothers, Moloko und King Tee. Dazu hat es damals vier Features gegeben: Eins über die Geschichte von Jungle, eins über das Label Mo' Wax und zwei über die Geschichte von HipHop (Old Skool und New Skool).

Tracklisting:
Funky Fresh Few - "BTTB-Intro" (BTTB 1997)
Notorious BIG - "Juicy" (Bad Boy Entertainment 1994)
Black Moon - "Buck Em Down (Da Beatminerz Rmx)" (Wreck 1994)
A.D.O.R. - "One For The Trouble" (Atlantic 1994)
Pete Rock & C.L. Smooth - "I Got A Love" (Elektra 1994)
Gravediggaz - "Mommy, What's A Gravedigga? (Uptight Cratedigga Inst. Mix)" (Gee Street 1995)
DJ Shadow - "Lost & Found" (Mo' Wax 1994)
Massive Attack - "Karmacoma (UNKLE Situation)" (Circa 1995)
Leviticus + Yolanda - "Burial" (FFRR 1994)
Swift & Zinc - "Vol. 7: Rockin' With The Best" (Swift & Zinc 1994)
Blackstar + Top Cat - "Champion DJ" (Congo Natty 1994)
UK Apachi & Shy FX - "Original Nuttah" (SOUR 1994)
Metalheads - "Inner City Life" (FFRR 1994)
Mad Lion - "Take It Easy" (Weeded 1994)
Method Man - "Release Yo Delf (inst)" (Def Jam 1994)
Method Man - "Bring The Pain" (Def Jam 1994)
The Roots + Bahamadia - "Proceed III" (Geffen 1994)
Digable Planets - "Black Ego" (Pendulum 1994)
Silent Poets + Jalal - "The Children Of The Future" (belissima! 1994)
Tricky - "Hell Is Round The Corner" (Island 1995)
Bomb The Bass - "Dark Heart (The Darker Side)" (Island 1994)
Earthling - "Nefisa (Portishead Mix)" (Cooltempo 1995)
Money Mark - "Cry" (Mo' Wax 1995)
Kruder & Dorfmeister - "High Noon" (G-Stone 1993)
Moloko - "Where Is The What If The What Is In Why?" (The Echo Label 1995)
Fatboy Slim - "Santa Cruz" (Skint 1995)

 Do, 16.12.2004  
 02-03 Uhr  
NDR  
BTTB - Back To The Basics
Der Vinylizer präsentiert Neuheiten auf NDR Info. Im Programm sind diesmal: Colder, Husky Rescue, Birdy Nam Nam, Ratatat, Little Barrie und andere.
[Livestream: go to www.ndrinfo.de and click on "Livestream starten" in the right column]

Tracklisting:
Husky Rescue - "Summertime Cowboy (Mocky Remix)" (Catskills 2004)
Colder - "Silicon Sexy" (Output 2003)
Birdy Nam Nam - "Too Much Skunk Tonight!" (Kif SA 2004)
Colder - "The Slow Descent" (Output 2003)
The Real Tuesday Weld - "The Show Must Go On" (PIAS 2004)
I Maniaci Dei Dischi - "Spring Time" (Right Tempo 2004)
Kelpe - "Overland But Underwater" (DC 2004)
Ratatat - "Noose" (XL 2004)
Little Barrie - "Thinking On The Mind (Aspects Remix)" (Genuine 2004)
Husky Rescue - "My World" (Catskills 2004)
Colder - "One Night In Tokyo" (Output 2003)
Husky Rescue - "The Good Man" (Catskills 2004)

 Fr, 17.12.2004  
 17-19 Uhr  
FSK  
Weekly Operation: HipHop History pt. 3 - 1989-1993
Die FSK Weekly Operation präsentiert 25 Jahre HipHop-Geschichte in 5 Teilen. Heute Teil 3: 1989-1994 mit Denne und dem Vinylizer
Das auffälligste Merkmal der New School war die Ansammlung von Statussymbolen wie Goldketten, Diamantringe und dergleichen. Gegen Ende dieser Ära war das soweit fortgeschritten, dass die Rapper unter dem Gewicht ihrer Goldketten teilweise schon gebückt gingen. Es war daher naheliegend, dass die Rap-Revolution sich nicht nur durch einen neuen Sound auszeichnen würde, sondern vor allem auch optisch durch andere Kleidung. Und so rief 1989 die Native Tongue Posse das sogenannte "Daisy Age" aus, also das Gänseblümchen-Zeitalter. Nach einer Epoche der extravaganten Kleidung, vorwiegend durch Goldketten bestimmt, trugen sie weite Kleidung, afrikanische Stoffe und Haarbänder. Zu der Native Tongue Posse gehörten Queen Latifah, De La Soul, A Tribe Called Quest, Jungle Brothers, Monie Love und viele mehr. De La Soul veröffentlichten 1989 ihr Album "3 Feet High And Rising", das ein Riesenerfolg wurde. Produziert von Prince Paul gilt es als Meilenstein in Sachen Sampling. Kurze Zeit später debütierten A Tribe Called Quest, deren Rapper Q-Tip vorher schon bei De La Soul mitgewirkt hatte. Auch all die anderen Mitglieder der Native Tongue Posse brachten wichtige Alben raus. Und an der Westküste begeistern Digital Underground, Tone Loc und Young MC, während die 2 Live Crew und NWA provozieren. Weitere wichtige Acts in diesen Tagen sind Pete Rock & C.L. smooth, Gang Starr, ...

Tracklisting:
Jungle Brothers + Q-Tip - "Black Is Black (Ultimatum Mix)" (Warlock 1989)
Jungle Brothers + De La Soul, ATCQ, Monie Love, Queen Latifah - "Doin' Our Own Dang (Do It To The JB's Mix)" (WEA 1990)
De La Soul + Jungle Brothers, Monie Love, Queen Latifah & Q-Tip - "Buddy" (Tommy Boy 1989)
A Tribe Called Quest - "I Left My Wallet In El Segundo" (Jive 1989)
Black Sheep - "The Choice Is Yours (Revisited)" (Mercury 1991)
Del Tha Funky Homo Sapien - "Mistadobalina" (Elektra 1991)
Arrested Development - "People Everyday (Metamorphosis Mix)" (Cooltempo 1992)
X-Clan - "Grand Verbaliser" (4th & Broadway 1990)
Public Enemy - "Fight The Power" (Motown 1989)
Public Enemy - "Nighttrain (Pete Rock Lirr Strong Island Mixx)" (Def Jam 1992)
Boogie Down Productions - "Ghetto Music" (Jive 1989)
Boogie Down Productions - "Jack Of Spades" (Jive 1989)
EPMD - "It's My Thing" (Fresh 1988)
Brand Nubian - "Brand Nubian" (Elektra 1989)
MC Lyte - "I Cram To Understand U (1990)" (First Priority 1990)
3rd Bass - "Pop Goes The Weasel" (Def Jam 1991)
Main Source + Nas - "Live At The Barbecue" (Wild Pitch 1991)
Nas - "Halftime" (Columbia 1992)
Gilbert O'Sullivan - "Alone Again (Naturally)" (MAM 1972)
Biz Markie - "Alone Again" (Cold Chillin' 1991)

 Di, 21.12.2004  
 22-00 Uhr  
FSK  
BTTB - Back To The Basics
Der Vinylizer präsentiert heute zwei X-Sessions: Einen Weihnachtsmix von Bong aus Liverpool und die zweite Hälfte des Mixes von Mark Rae, der am vergangenen Freitag schon bei Solid Steel zu hören war:

Tracklisting:
playlist not (yet) available

neu! BTTB-X-Series: Mark Rae
Mark Rae Mark Rae, aufgewachsen im Nordosten Englands, kam 1987 nach Manchester, gerade rechtzeitig um die Explosion der damaligen Old School House- und Techno-Szene mit all den Warehouse-Parties vor Ort zu erleben.Viele der heutigen DJs und Musiker wurden extrem von den damaligen Veränderungen beeinflußt, ohne die die heutige elektronische Musik undenkbar wäre. Als Teilhaber am Plattenladen Fat City konnte er Kontakt zu all den talentierten Bedroom-Poduzenten aus Manchester aufbauen, die noch keinen Plattenvertrag hatten. Und irgendwann entschied er sich, seine eigene und deren Musik zu veröffentlichen. Das Label nannte er Gone Clear, woraus schnell Grand Central wurde, und die ersten Platten kamen von Aim, Only Child, Funky Fresh Few, Andy Votel und ihm selbst. Nach ein paar Soloplatten tat er sich mit Steve Christian zusammen, um ein paar Jahre lang als Rae & Christian qualitativ sehr hochwertige Platten, Remixes und Produktionen zu veröffentlichen. Dann kam die Trennung und sein erstes Soloalbum "Rae Road". Kürzlich folgte sein zweites Album "Into The Depths", auf dem Mark Rae sich noch mehr in Richtung traditionelles Songwriting begibt. Das Ergebnis hat sehr viel Soul und Pop-Appeal und ist einfach eine großartige Platte. Mark Rae hat einen Mix produziert, dessen zweite Hälfte ihr heute hört (die erste Hälfte lief bereits bei Solid Steel). Darin enthalten ist unter anderem ein umwerfender Remix seiner neuen Maxi "Without You Now".

Tracklisting:
Signs Of The Zodiac - "Cancer At Work" (A&M)
Mark Rae + Veba - "Reach Out To Me" (Grand Central 2004)
Skinnyman - "I'll Be Surprised" (Low Life)
Overproof Soundsystem - "Get With It" (Different Drummer 2004)
Mr. Thing + Yungun - "Dancing Shoes" (Janomi)
Pete Rock - "Appreciate" (BBE 2004)
Niko - "An Echo Of Quiet And Green" (Grand Central)
Mark Rae + Pete Simpson - "Medicine" (Grand Central 2004)
Funky Lowlives - "Til I Left The Music" (Outer)
Scissor Sisters - "Laura" (Polydor)
Two Culture Clash - "Nuff Marijuana" (Wall Of Sound)
Mark Rae + Veba - "Without You Now (City Hi-Fi Remix)" (Grand Central 2004)
Cecile - "Hot Like We" (Greensleeves)
Air - "Alpha Beta Gaga" (Virgin)
DJ Dez - "B-Boy Madness" (Hipnotech)
Mark Rae - "Mind Body And Soul" (Grand Central 2004)
Peter Katalfak - "Down And Out" (Mantra Vibes)
Jon Kennedy - "Something That's Real" (Grand Central)
Niko - "The Hourly Second" (Grand Central)

BTTB-X-Series: Bong
In Liverpool lebt Wayne Bong und nachdem er schon diverse hochinteressante Mixes für BTTB gemixt hat, hören wir heute seinen X-Mas-Mix "Miracle On Marine Terrace". Ich hab ihn schon gehört und er ist topp!!!

Tracklisting:
Miracle On Marine Terrace
Bong - "Blingtro" (unreleased 2004)
Bruce Broughton - "Overture" (Arista)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
Bong - "Trippin Onna Whitey (Xmas) (Part 1)" (unreleased)
Amorphous Androgynous - "Mountain Goat" (Astralwerks)
Natalie Cole - "Jingle Bells" (Elektra)
No Info - "Excerpt from Batman Returns" (Warner)
Andy Williams - "Sweet Little Jesus Boy" (Sony)
Maurice Jarre - "Jacobs Ladder" (Varese Sarrbande)
Peter Gabriel - "Last Temptation Of Christ" (Geffen)
Brian Eno - "An Ending (Ascent)" (Materiali Sonori)
No Info - "Excerpt from Scrooged" (Paramount)
Gomez - "Steve McCormick" (Hut)
Dionne Warwick - "It's Beginning To Look A Lot Like Christmas" (Arista)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
Blancmange - "Vishnu" (Some Bizarre)
Banco de Gaia - "Shanti (Black Mountain Mix)" (Six Degrees)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
Paul Weller - "Kosmos (Lynch Mob Bonus Beats)" (Go! Discs)
Yellowman - "Santa Claus Never Comes To The Ghetto" (Ras)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
Ella Fitzgerald - "The Christmas Song" (Blue Note)
The Flevans - "Into The Morning" (Tru Thoughts)
Kali Bahlu - "A Cosmic Telephone Call" (Caroline)
Deeds Plus Thoughts - "Dayton Bumps" (Tru Thoughts)
Cheech-n-Chong - "Santa Claus And His Old Lady" (WEA)
Lucia Pamela - "Let's Take A Walk To The Moon" (Caroline)
Al Stylus - "High Rise" (Tru Thoughts)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
Al-Haca Soundsystem + Ras MC Tweed - "Blessed" (Different Drummer 2003)
Booker T. & The MG's - "Jingle Bells" (No Info)
Nat King Cole - "All I Want For Christmas (Is My Two Front Teeth)" (Capitol)
James Brown - "Let's Make Christmas Mean Something This Year (Parts 1+2)" (PolyGram)
Bong - "Trippin Onna Whitey (Xmas) (Part 2)" (unreleased)
No Info - "Excerpt from Scrooged" (Paramount)
Maurice Jarre - "Jacobs Ladder" (Varese Sarrbande)
Spore - "Black Christmas" (No Info)
No Info - "Excerpt from Scrooged" (Paramount)
No Info - "Excerpt from Miracle On 34th Street" (20th Century)
John & Yoko - "Merry Christmas (War Is Over)" (REMC 1970)

 Fr, 24.12.2004  
 17-19 Uhr  
FSK  
Weekly Operation: HipHop History pt. 4 - 1993-1999
Die FSK Weekly Operation präsentiert 25 Jahre HipHop-Geschichte in 5 Teilen. Heute Teil 4: 1994-1999 mit Monti und Flowsun
1993 erscheinen zwei für die Folgejahre sehr wichtige Alben: In Los Angeles bringt Dr. Dre sein Meisterwerk "The Chronic" raus und läutet damit die G-Funk-Ära ein.Und in New York läutet der Wu-Tang Clan mit "Enter The Wu-Tang (36 Chambers)" ein neues Zeitalter ein. In den folgenden Jahren bestimmt der Wu-Tang Clan die New Yorker HipHop-Szene. Neben dem gemeinsamen Album bringen alle Rapper des Wu-Tang Clan Solo-Alben raus, die allesamt von RZA produziert wurden und auf völlig verschiedenen Labels erschienen, was ihnen eine größtmögliche Unabhängigkeit von der Industrie gab. Aber es gibt auch andere wichtige Debuts, etwa "Illmatic" von Nas, oder Dr. Octagon's "Dr. Octagonecologyst", produziert von Dan The Automator. In England wird man auf DJ Shadow aufmerksam und mit Rawkus gibt es in New York ein sehr erfolgreiches Underground Label. Die beiden bekanntesten Rapper dieser Tage sind aber vermutlich 2Pac aus Los Angeles und Notorious BIG aus New York. Am 7. September 1996 wird 2Pac erschossen, nachdem er sich einen Boxkampf von Mike Tyson angesehen hat. Ein halbes Jahr später, am 9. März 1997, wird auch Notorious BIG erschossen.

Tracklisting:
playlist not (yet) available

 Do, 30.12.2004  
 02-03 Uhr  
NDR  
BTTB - Back To The Basics
Der Vinylizer präsentiert Neuheiten auf NDR Info.
[Livestream: go to www.ndrinfo.de and click on "Livestream starten" in the right column]

Tracklisting:
Peter Sellers - "Hard Day's Night" (Parlophone 1965)
A Guy Called Gerald - "American Cars" (Stud!o K7 2004)
Death In Vegas - "Heil Xanax" (Drone 2004)
A Guy Called Gerald + Ursula Rucker - "Call For Prayer" (Stud!o K7 2004)
DJ Shadow - "Would You Buy A War From This Man" (No Info 2004)
DJ Krush + Akira Sakata - "Slit Of Cloud" (Sony 2004)
Lily Chou-Chou - "Kaifuku Suru Kizu" (No Info 2001)
Chris Joss - "Waves Of Love" (Cristal 2004)
The Real Tuesday Weld - "Someday" (PIAS 2004)
Husky Rescue - "Black Umbrella" (Catskills 2004)
Aldo Vanucci - "When I See You Smile (Tim Love Lee Rmx)" (Catskills 2004)
The Real Tuesday Weld - "(Still) Terminally Ambivalent Over You" (PIAS 2004)
Peter Sellers - "Help!" (Parlophone 1965)
Husky Rescue - "Sleep Tight Tiger" (Catskills 2004)

 Fr, 31.12.2004  
 17-19 Uhr  
FSK  
Weekly Operation: HipHop History pt. 5 - 1999-2004
Die FSK Weekly Operation präsentiert 25 Jahre HipHop-Geschichte in 5 Teilen. Heute Teil 5: 1999-2004 mit B-Aware
1998 nimmt Dr. Dre den Rapper Eminem unter Vertrag, nachdem er ihn in einer Radiosendung freestylen gehört hat. Eminem's Debut-Album "The Slim Shady LP" erscheint Anfang 1999 und wird ein Riesenerfolg, der die HipHop-Welt spaltet: Die einen mögen's, die anderen gar nicht. Missy Elliott und Busta Rhymes gehören zu den erfolgreichsten Rappern der Ostküste und bauen sich eigene Imperien auf, indem sie nicht nur ihre Musik produzieren, sondern auch die Videos dazu selbst drehen und jeden Schritt der Produktion unter voller Kontrolle behalten.

Tracklisting:
playlist not (yet) available

« 11/2004 «   » 1/2005 »